Fehlermeldung

Notice: Undefined index: localized_options in menu_navigation_links() (Zeile 1872 von /kunden/470014_42657/rp-hosting/12413/dankeskirche-muenchen.de/includes/menu.inc).

Unsere neue Vikarin

Bild des Benutzers Dankeskirche
In welchen Winkel Bayerns wird es gehen?! Das war mein erster Gedanke, als ich einen Tag vor Heiligabend endlich den schon sehnsüchtig erwarteten Brief der Landeskirche in Händen hielt. Endlich sollte ich erfahren, wohin man mich für mein Vikariat schicken würde. Ich freute mich riesig, als ich las: Ihr Einsatzort ist die Dankeskirche Milbertshofen. Und nun bin ich da und darf mich hier bei Ihnen im Gemeindebrief vorstellen: Mein Name ist Manuela Urbansky, ich bin verheiratet und wohne mit meinem Mann in Neufahrn. In meiner Freizeit höre ich gern Musik und spiele auch selbst Saxophon und Klarinette. Außerdem liebe ich es, kreativ zu sein, was ich beim Basteln, Stricken, Häkeln, Backen etc. voll ausleben kann. Nach meinem eher theoretischen Theologie-Studium in München und Heidelberg darf ich nun in Ihrer Kirchengemeinde die nächsten 2,5 Jahre Praxiserfahrungen auf dem Weg zur fertig ausgebildeten Pfarrerin sammeln. Darauf freue ich mich schon ganz besonders, denn genau die Gemeindearbeit hat mich motiviert, Theologie zu studieren. Ich war so begeistert von meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Jugendleitern, dass ich nach dem Abitur ein neunmonatiges Praktikum in meiner Heimatgemeinde Neufahrn/Hallbergmoos absolvierte, um so den kompletten Arbeitsbereich eines Pfarrers kennen zu lernen. Danach stand mein Entschluss fest: Pfarrerin – das will ich werden! Und nun ist es soweit. Mit dem bestandenen Examen bin ich meinem Traumberuf einen Schritt näher und darf nun in Ihrer Kirchengemeinde als Vikarin arbeiten. Im Internet, in Ihrem Gemeindebrief und durch Erzählungen habe ich bereits einiges von Ihrer Kirchengemeinde erfahren und freue mich jetzt schon darauf, die Vielfalt der Angebote, die es hier gibt, mitzuerleben und dabei mitzuarbeiten. Da eine Kirchengemeinde ganz besonders von den Menschen lebt, die sich ihr zugehörig fühlen, freue ich mich besonders auf zahlreiche Begegnungen und Gespräche mit Ihnen persönlich. Sprechen Sie mich deshalb gerne an! Ihre Vikarin Manuela Urbansky
*/